Entstehung und Geotektonik der Azoren

Die Azoren befinden sich auf einer geologisch komplexen Zone mit einzigartigen Eigenschaften der Erd-Geodynamik. Dies ist der Bereich, in dem drei riesige Lithosphärenplatten (Kontinentalplatten) konvergieren (auseinanderdriften), deren Grenzen wichtigen tektonischen Ausrichtungen entsprechen.

Topographisch tauchen diese Inseln aus einer etwa dreieckigen Zone mit Tiefen von etwa 2000 Metern auf, die „Azorenplateau“ genannt wird. Diese Struktur entstand vor etwa 25 Millionen Jahren aus einem unterseeischen überschwänglichen Vulkanismus in großer Tiefe, der die Erhebung des ozeanischen Bodens der Azoren-Region ermöglichte. Sein besonderes geotektonisches Gerüst verleiht dem azorischen Archipel eine relevante vulkanische Aktivität und hohe Seismizität.

Geotektonische Gliederung der Azoren
Geotektonische Gliederung der Azoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.